So erreichen Sie uns:
02364/9207-0 |

Namibia à la carte - Studienreise 15 Nächte - 16 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Reisezeitraum:
01.05.2017 - 31.10.2017
Preis ab:
ab 2379 € pro Person

Namibia - das ist Afrika von seiner schönsten Seite: der Etosha Nationalpark mit seinen vielen Wasserstellen, an denen sich die Tiere versammeln, die unendliche Weite der Wüsten, der gewaltige Fish River Canyon und die farbenprächtigen Dünen von Sossusvlei. Sie gehen auf Spurensuche der Kolonial-Geschichte und des kulturellen Erbes der Himba. Erleben Sie die Naturschönheiten Namibias in ausgesuchten Unterkünften und tauchen Sie ein in die unvergleichliche Tierwelt Afrikas! (Quelle MWR)

Reisezeitraum: diverse Termine zwischen dem 01.11.15 - 30.04.2016

Gern buchen wir die passenden Flüge für Sie dazu!!!

Reiseverlauf:

1. Tag (Dienstag): Willkommen in Namibia
Morgens Ankunft in Windhoek und Begrüßung durch die Reiseleitung. Bevor Sie Ihr Hotelzimmer beziehen, erleben Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf einer Stadtrundfahrt. Sie sehen die Alte Feste, die Christuskirche und den Tintenpalast. Erleben Sie die ethnische Vielfalt und das geschäftige Treiben auf der Independence Avenue. Anschließend Besuch einer Diamantenfirma. Zum Abend erwartet Sie ein Abendessen im berühmten Joe's Beerhouse. Probieren Sie die kulinarischen Köstlichkeiten und ein Windhoek Lager, das bis heute nach dem deutschen Reinheitsgebot gebraut wird. 50 km. Übernachtung: Hilton Windhoek (A)

2. Tag (Mittwoch): Rote Kalahari Wüste
Morgens geht die Fahrt vorbei an den Auas-Bergen durch flache Savannenlandschaft nach Rehoboth, Zentrum der Heimat der ethnischen Volksgruppe der Baster. Am Rande der Kalahari-Wüste fahren Sie auf wunderschöner Strecke zur Lodge. Inmitten der roten Sanddünen erscheint die Lodge wie eine Oase, die ideale Station auf dem Weg in den Süden. Zum Sonnenuntergang erwartet Sie eine Naturrundfahrt und ein echter afrikanischer „Sundowner". 280 km. Übernachtung: Intu Africa Zebra Kalahari Lodge (F, A)

3. Tag (Donnerstag): Vom Köcherbaumwald zum Canyon Natur Park
Auf dem Weg zum Fish River Canyon machen Sie einen Abstecher zum berühmten Köcherbaumwald, eine einzigartige Ansammlung von bis zu 3 m hohen Aloen, die wohl den bizarrsten Wald der Welt bilden. Die Aloen haben die Fähigkeit einer langfristigen Wasserspeicherung und sind daher den harschen Lebensbedingungen des Gebietes gewachsen. Ihre heutige Lodge, ist die einzige, die direkt am Canyon liegt, ein wahrlich magischer Ort. 380 km. Übernachtung: Fish River Lodge (F, A)

4. Tag (Freitag): Naturschauspiel Fish River Canyon
Höhepunkt jeder Reise in den Süden Namibias ist der Fish River Canyon, nach dem Grand Canyon in den USA der zweitgrößte der Welt. Bis zu 549 m tief fallen die steilen Felsen abrupt vom Plateau ab und bilden eine gewaltige Schlucht von 161 km Länge und 27 km Breite. Am Nachmittag Weiterfahrt nach Aus, dem Tor zum südlichen Namib Naukluft Park. Die Lodge ist so angelegt, dass Sie ungestört einen wundervollen Ausblick über die Namib Wüste und die überwältigend schönen Sonnenuntergänge genießen können. 200 km. 2 Übernachtungen: Klein Aus Vista Desert Horse Inn (F, A)

5. Tag (Samstag): Geisterstadt Kolmanskop und Lüderitz
Vormittags besichtigen Sie die Geisterstadt Kolmanskop, die auf dem Höhepunkt des Diamantenbooms errichtet wurde. Nachdem 1957 der letzte Einwohner die ehemalige Diamantenstadt verließ, erobert sich die Wüste Stück für Stück davon zurück. Nachmittags erreichen Sie Lüderitz. Sie erkunden die Bucht und besichtigen das Diaz Kreuz, das erste Zeugnis portugiesischer Seefahrer. Nachmittags fahren Sie über die Wasserstelle Garub zurück nach Aus, bei der Sie mit etwas Glück die berühmten Wildpferde Namibias beobachten können. Höchstwahrscheinlich handelt es sich bei diesen Tieren um Nachfahren ausgewilderter Militärpferde. 280 km. (F, A)

6. Tag (Sonntag): Märchenhafte Namib Wüste
Weiterfahrt in Richtung Nordwesten, eine der landschaftlich schönsten Strecken Namibias. Entlang des Namib Naukluft-Parks, dem mit 49.000 qkm größten Nationalpark des Landes, erreichen Sie am Nachmittag die Sossusvlei Lodge. Die Lodge liegt am Eingang zum berühmten Sossusvlei und Sesriem Canyon. Diese einzigartige Ferienanlage liegt zwischen endlos scheinenden Sanddünen und mehrfarbigen Bergketten und bietet Bungalows, die aus Stein und Segeltuch errichtet wurden. 330 km. 2 Übernachtungen: Sossusvlei Lodge (F, A)

7. Tag (Montag): Farbenprächtige Dünen von Sossusvlei
Frühmorgens fahren Sie nach Sossusvlei im Namib Naukluft Park. Mit Allradwagen erkunden Sie die ausgetrocknete Lehmbodensenke, die von bis zu 300 m hohen Dünen umringt wird und zu den farbenprächtigsten der Welt gehören. Auf dem Rückweg zur Lodge besuchen Sie den Sesriem Canyon, wo der Tsauchab-Fluss eine tiefe Schlucht in den Namib Rand gegraben hat. 120 km. (F, A)

8. Tag (Dienstag): Malerisches Swakopmund
Nach dem Frühstück fahren Sie durch den Namib Naukluft Park nach Swakopmund. Das Stadtbild von Namibias beliebtestem Ferienort ist von gut erhaltenen Jugendstil-Gebäuden geprägt.Am Nachmittag sehen Sie in der Welwitschia-Ebene eine eindrucksvolle Ansammlung der gleichnamigen Pflanze, die nur in der Namib Wüste vorkommt. Anschließend Weiterfahrt nach Swakopmund. 345 km. 2 Übernachtungen: Hansa Hotel (F, A)

9. Tag (Mittwoch): Swakopmund - Zwischen Wüste und Meer
Morgens unternehmen Sie eine Katamaranfahrt vom Walvis Bay Hafen nach Pelikan Point, bei der eine große Robbenkolonie und Delfine beobachtet werden können. An Bord werden Ihnen frische Austern, Snacks und ein Glas Sekt serviert. Der Nachmittag steht Ihnen in Swakopmund zur freien Verfügung. Abendessen in einem einheimischen Fischlokal. 70 km. (F, A)

10. Tag (Donnerstag): Entlang des Atlantik ins Damaraland
Morgens fahren Sie entlang der Atlantikküste nach Henties Bay und weiter über das Brandberg Massiv und Uis in das Damaraland. Dies ist die artenreichste Region Namibias! Ihre Loge liegt eingebettet in ein Tal auf einer 3.000 Hektar großen Farm mit einem Wasserloch, das nachts beleuchtet ist. Hier tummeln sich unter anderem Giraffen, Zebras, Kudus, Oryx, Steinböcke und viele mehr. 60 km. Übernachtung: Vingerklip Lodge (F, A)

11. Tag (Freitag): Ursprüngliches Damaraland
Heute unternehmen Sie einen Ausflug zu den einmaligen Felsgravuren und Malereien von Twyfelfontein. Sie besuchen den „Versteinerten Wald" und ein Dorf der Damara. In der Nähe befindet sich ein kleines Felstal, in dem die vom Temperaturunterschied zwischen Tag und Nacht hervorgerufene Verwitterung den Basalt zu kantigen Säulen geformt hat, die an Orgelpfeifen erinnern.Weiterfahrt am „Verbrannten Berg" vorbei zu Ihrem heutigen Tagesziel. 245 km. 2 Übernachtungen: Grootberg Lodge (F, A)

12. Tag (Samstag): Auf den Spuren der Wüstenelefanten
Heute machen Sie sich auf die Suche nach den berühmten Wüstenelefanten. Gemeinsam mit einem Spurenleser suchen Sie nach den einzigartigen Tieren. Unterwegs haben Sie ebenfalls dazu Gelegenheit, die Bewohner des Damaralandes näher kennenzulernen. Nach dem Picknickmittagessen erreichen Sie am frühen Nachmittag wieder Ihre Lodge. (F, M, A)

13. Tag (Sonntag): Besuch bei den Himba
Auf dem Weg zum Etosha Nationalpark erleben Sie in der Nähe von Kamanjab die Kultur der stolzen Himba. Die charakteristische ockerrote Hautfarbe wird den Himba von einer Creme aus Butterfett, aromatischen Kräutern und eisenhaltigen Steinstaub verliehen. Weiterfahrt durch das Andersson Tor in den Nationalpark. 400 km. Übernachtung: Okaukuejo Camp (F, A)

14. Tag (Montag): Auf Safari im Etosha Nationalpark
Der Etosha Nationalpark - Heimat einer unermesslichen Tiervielfalt: Elefanten, Löwen, Nashörner, Giraffen, Zebras, Antilopen, Springböcke leben in diesem riesigen Wildschutzgebiet. Der ganze Tag wird für ausgiebige Wildbeobachtungen genutzt. Am späten Nachmittag Ankunft in der Mokuti Lodge. 150 km. Übernachtung: Mokuti Etosha Lodge (F, A)

15. Tag (Dienstag): Vom Etosha ins Erindi Private Game Reserve
Heute geht die Reise in Richtung Süden in das exklusive Erindi Privat Game Reserve. Die Old Traders Lodge bietet ein Restaurant und Aussichtsdeck, sowie 35 Suiten, die alle Ausblick auf ein Wasserloch haben. Erindi ist eine der größten Privatfarmen Namibias mit ca. 71.000 Hektar und bietet allerbeste Gelegenheit zur Wildbeobachtung. Am späten Nachmittag unternehmen Sie eine Pirschfahrt im offenen Geländewagen. 460 km. Übernachtung: Old Traders Lodge (F, A)

16. Tag (Mittwoch): Abschied von Namibia
Vor dem Mittagessen Fahrt nach Windhoek. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland oder individueller Anschlussaufenthalt. 220 km. (F)

 

  • 15 Übernachtungen in ausgewählten Hotels, Lodges und Camps, teilweise mit Klimaanlage und Swimmingpool
  • 15x Frühstück (F), 2x Picknick-Mittagessen (M), 15x Abendessen (A)
  • Ausflüge laut Reiseverlauf
  • Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • Deutsch sprechende Studienreiseleitung (zugleich Fahrer)
  • Fahrt im Reisebus mit Klimaanlage
  • Reiseführer


Zusätzliche Leistungen der Pauschalreise:

  • Flüge mit Air Namibia in der Economy-Class
  • Rail & Fly 2. Klasse
  • Transfers


Hinweise:

Diese Rundreise wird zusammen mit DERTOUR Studienreisen durchgeführt

Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Maximalteilnehmerzahl: 19 Personen

Wenn die Fluganreise mit South African Airways erfolgt, müssen aufgrund der Flugzeiten eine Vor- und eine Nachübernachtung in Windhoek gebucht werden.
Bitte beachten Sie die Studienreisen Bedingungen im DERTOUR Studienreisenkatalog

 

 

 

 

laut Reiseverlauf

  • DZ
    2379 €