So erreichen Sie uns: +49 (0) 2364-9207-0
Reisesuche öffnen

Reisesuche

 
 

Hochsauerland - ein Paradies für Wanderer - 4 Tage

PDF drucken
Zeitraum:
01.01.2019 - 31.12.2020
Preisbeispiel:
ab 229 € pro Person

Der 119. Deutsche Wandertag findet vom 03.-08.07.2019 in Schmallenberg und Winterberg unter dem Motto "Treffen der Generationen" statt. Jetzt schon Quartiere sichern!
Der Hochsauerlandkreis ist wegen seiner wald- und bergreichen Lage bei Touristen sehr beliebt. Historische Stadtkerne, mit typischen Schieferfassaden, Wintersportanlagen, Schloss Bad Berleburg, Museen u.v.m. - vor allem aber die großartige, abwechslungsreiche Landschaft begeistern die Touristen.

Unzählige Wanderwege führen entlang rauschender Bäche, über Berge, durch grüne Täler und schmucke Fachwerkdörfer. Alleine 38! Natur- und Landschaftsschutzgebiete unterschiedlicher Größe findet man um Schmallenberg.

Vor allem aber schätzen Wanderer die zahlreichen markierten und teilweise zertifizierten Routen, z.B. Rothaarsteig, WaldSkulpturenWeg, Sauerland-Höhenflug, Golddorf-Routen u.a. aller Schwierigkeitsgrade in diesem Wanderparadies. Das Hochsauerland ist auch für eine Winterwanderreise gut geeignet.

4-Tage-Fahrt
(Verkürzung bzw. Verlängerung möglich)

Unser Programmvorschlag:

1. Tag: Anreise nach Schmallenberg - ggf. Unterbrechung der Fahrt je nach Reiseroute und Wunsch: z.B. Biggesee, Attendorn (Atta-Höhle: bekannteste Tropfsteinhöhle Deutschlands), Ferienwelt Winterberg (Sportanlagen) - Weiterfahrt nach Schmallenberg - Begrüßung und Belegung der Zimmer im gepflegten ***Hotel im historischen Altstadtkern von Schmallenberg - anschl. zur freien Verfügung: z.B. Stadtbummel oder Stadtführung (gegen Aufpreis) oder kurze Wanderung (s. Vorschläge)

2./3. Tag: Frühstück vom reichhaltigen Buffet - Wanderungen nach Wunsch (s. Vorschläge) - gemeinsames Abendessen im Hotel - abends: zur freien Verfügung (z.B. Stadtbummel oder Stadtführung)

4. Tag: Frühstück vom reichhaltigen Buffet - zur freien Verfügung: z.B. heilklimatischer Luftkurort Grafschaft (nur wenige Meter vom Rothaarsteig gelegen: urige Fachwerkhäuser, das Kloster Grafschaft und eine einzigartige Natur zeichnen das Ortsbild des historischen Stadtteils von Schmallenberg aus) - anschl. Beginn der Rückreise - Unterbrechung der Fahrt je nach Reiseroute und Wunsch - abends Ankunft am Heimatort

Je nach Reiseroute und Wunsch können auf der Hin- und Rückfahrt Unterbrechungen mit Besichtigungen eingelegt werden.

Weiter Programmvorschläge:

  • Das Programmheft zum 119. Deutschen Wandertag können Sie unter https://www.deutscher-wandertag-2019.de bestellen.
  • Schmallenberg: „Eine Kleinstadt mitten im Hochsauerland, die mit 303 km² über das gesamte Stadtgebiet zu den größten Städten in Nordrhein-Westfalen gehört. Der Name „Strumpfstadt“ verweist auf die Firma FALKE, die seit ihrer Gründung im Jahre 1920 ihren Sitz in Schmallenberg hat (siehe  unten). – Das Stadtbild wird geprägt durch seine schieferbedeckten Fachwerkhäuser, die die Bautraditionen der Region wie kein anderer Ort widerspiegeln, schöne Geschäfte und gepflegte Cafés.“
  • Wilzenberg: „Der heilige Berg des Sauerlandes war und ist auch heute noch als Wallfahrtsort ein Ziel vieler Reisender. Schon von Weitem ist das große Bergkreuz zu sehen, das nur wenige Meter von einer Kapelle und Freilichtkirche entfernt steht. Auf dem Aussichtsturm hat man einen wunderbaren Panoramablick über das Schmallenberger Sauerland.“
  • Höhenort Schanze: Der Ort Schanze liegt nur 5 km von Grafschaft entfernt und bietet zahlreiche Wandermöglichkeiten. In 720 Höhenmetern grenzt der Ort direkt an Rothaarsteig und WaldSkulpturenWeg.
  • Kunstschmieden: Nur wenige Kilometer entfernt befinden sich zwei Kunstschmieden, die Schmiedewaren, Bronzeskulpturen und Innen- und Außendekoration ausstellen und verkaufen. In Niedersorpe (8 km) liegt die Galerie Klute-Waldemai und in Inderlenne (6 km) die Kunstschmiede Schütte mit einem stilvollen Schmiedecafè.
  • FALKE: Die Firma FALKE wurde Ende des 19. Jahrhunderts von Franz Falke-Rohen gegründet und hat ihren Sitz in der „Strumpfstadt“ Schmallenberg. Im FALKE Factory Outlet können Sie von montags bis samstags Strümpfe, Sportswear und Mode zu vergünstigten Preisen käuflich erwerben. 
  • Naturschutzgebiet „Hunau - Langer Rücken - Heidberg“: rund 800 Jahre alte Hochmoore „Nasse Wiese“ und „Rauhes Bruch“ sowie ein kleiner See.
  • Kahler Asten: Auf dem mit 841 m zweithöchsten Berg Nordrhein-Westfalens erwartet Sie (bei gutem Wetter) ein fantastischer Rundumblick vom Aussichtsturm (Turmbesteigung ca. 1,- € p.P.). Nach einer Wanderung zur Lennequelle oder durch die bizarre Landschaft der Hochheide erwartet die Besucher ein nettes Restaurant-Café und kleines LWL-Museum mit der Tier- und Pflanzenwelt des Sauerlandes.
  • Winterberg: Sehenswerte Skiarena mit Bobbahn (Führung möglich von April bis Ende Oktober) und Schanze in Winterberg - Panorama-Erlebnis-Brücke (höchste Aussichtsbrücke im Sauerland) - Kletterwald - Sommerrodelbahn...
  • Westfälisches Wintersportmuseum mit Nostalgie-Cafe im Schultenhof in Neuastenberg.
  • Bad Berleburg: Historische Altstadt um das Barockschloss, Residenz der Fürstlichen Familie zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg. Besichtigung des Schlosses mit den fürstlichen Sammlungen nur im Rahmen einer Führung möglich. Lohnenswert ist auch ein Spaziergang durch den Schlosspark mit seinem alten Baumbestand.
  • Schiefer und Fachwerk prägt die Architektur des Hochsauerlandes. Im Schieferschaubergwerk Raumland werden dem Besucher Informationen über die Entstehung, den Abbau und die Vielfalt der Verarbeitung des Schiefers vermittelt.
  • Wisent-Wildnis Wittgenstein: 20 ha naturbelassenes Gelände mit Felsen, Bach, Quellmulden, Tal und Wald zwischen Jagdhaus und Wingeshausen. Auf einem 3 km Rundweg auf unbefestigten Wegen (gutes Schuhwerk und Trittsicherheit erforderlich) kann man die Natur genießen und einen Blick auf die Wisentherde erlangen. In einer interaktiven Erlebnisausstellung erfährt man alles über die Geschichte der Wisente von ihrem erstmaligen Auftauchen in der Weltgeschichte bis hin zur ihrer Wiederansiedlung in Bad Berleburg sowie über Verbreitung, Lebensraum und Aussterben.
  • Museen: Historische Besteckfabrik Fleckenberg, Westfälisches Schieferbergbau- und Heimatmuseum Holthausen, Gerichtsmuseum Fredeburg u.a.

Hotelbeschreibung

Es stehen verschiedene Gruppenhotels zur Verfügung:
z.B. ein familiär geführtes 3***s-Landhotel. Das Hotel bietet seinen Gästen 37 gemütliche und komfortable Zimmer, alle mit Bad/Dusche/WC, Kabel-TV und Telefon, einige Zimmer mit Balkon - Hallenschwimmbad mit Sauna, Fitnessraum - verschieden große Restaurants und Gesellschaftsräume (Jagdzimmer, Wirtstube)

Wanderwege

  • Rothaarsteig: z.B. Einstieg in die 4. Etappe des Rothaarsteigs von Schanze über Jagdhaus zum Rhein-Weser-Turm, einem Aussichtsturm auf dem Westerberg, der Rhein-Weser Wasserscheide, mit Panoramablick (6:40 h, 23,5 km) - Etappe 3 von Winterberg - Erlebnisberg Kappe - Kahler Asten - Lennequelle - Albrechtsberg - Heidenstock bis Schanze (5:15 h, 18,7 km)
  • Wisent-Pfad: Eine Herde der größten Landsäuger Europas streift frei durch das Rothaargebirge. Hier wurde ein Rundweg angelegt, er führt von Wingeshausen durch das Rohrbachtal über den Rothaarkamm nach Schmallenberg-Jagdhaus. Durch das malerische Tal der Ihrige und Pfade im Bockeshorntal geht es zurück nach Wingeshausen. (4,5 h, ca. 13 km)
  • WaldSkulpturenWeg: Der WaldSkulpturenWeg Wittgenstein-Sauerland verbindet die Städte Bad Berleburg und Schmallenberg und bietet in großem Rahmen Kultur in der Natur. (6,3 h, 23 km)
  • Sauerland Höhenflug: Etappe z.B. von Bad Fredeburg nach Altastenberg. (4,5 h, 18,8 km, Schwierigkeit mittel) oder von Bad Fredeburg nach Reiste (4,2 h, 13,1 km, Schwierigkeit leicht)
  • Golddorf Routen: 12 besonders gekennzeichneten Rund- und Streckenwanderungen um bzw. zwischen den ausgezeichneten "Golddörfern" Grafschaft, Oberkirchen, Westfeld, Fleckenberg, Holthausen, Oberhenneborn, Kirchrarbach, Niedersorpe, Lenne, Latrop, Bödefeld und Wenholthausen.
  • Bödefelder Pilgerpfad: Wanderweg B6 mit Meditaionspunkten (4,5 km, 240 Höhenmeter)
  • Bödefelder Hollenpfad: Ein besonderes Naturerlebnis mit Barfußpfad, Wassertretbecken, Alte Kohlenmeilerstelle, Hochlandrindern, Blumen- und Streuobstwiesen, Feuchtbiotop, Hollenquelle, Wildgehege u.a. auf dem Wanderweg B5 (9 km, 252 Höhenmeter)

Weitere Wanderwege und detaillierte Beschreibungen zu den Wanderwegen finden Sie u.a. unter www.outdooractive.de, www.rothaarsteig.de

Hinweis: Diese Reise ist nicht grundsätzlich für Menschen mit jeglicher Behinderung geeignet. Sollten Sie Personen mit einer körperlichen oder geistigen Behinderung in Ihrer Gruppe haben, vermerken Sie bitte die besonderen Erfordernisse oder kontaktieren Sie uns persönlich. Entsprechend dieser Erfordernisse stellen wir Ihnen ein spezielles Angebot für Ihre Gruppe zusammen.

  • Hin- und Rückfahrt im modernen Nichtraucher-Fernreisebus
  • alle Fahrten zur Durchführung Ihres Wunschprogramms
  • Kosten für den Fahrer
  • 3 x Übernachtung in DZ mit DU/WC
  • 3 x Frühstück vom Buffet
  • 3 x 3-Gang Menü oder Buffet
  • Schwimmbad, Sauna und Fitnessraumnutzung

Eintrittsgelder, Kurtaxe und Kosten für zusätzliche Führungen, Schiffs- und Bootsfahrten u.ä. sind im Reisepreis nicht enthalten.

Ihr Preis errechnet sich aus Ihrer Teilnehmerzahl, Ihrem Abfahrtsort, der gewählten Hotelkategorie sowie den von Ihnen gewünschten und von uns erbrachten Leistungen.

Busreise/Wanderreise

  • Preis bei 45-49 Teilnehmern p.P.
    229 €
zubuchbare Optionen
  • EZ-Zuschlag
    30 €
powered by Easytourist
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk